Willkommen bei der Freiwilligen Feuerwehr Warmsen

Wir freuen uns Sie auf unserer Internetseite begrüßen zu dürfen!  

 

Aktuelles

Versammlung der Feuerwehr Warmsen

Die Ehrungen und Beförderungen langjähriger und verdienter Mitglieder standen bei der Ortswehr Warmsen im Mittelpunkt der Jahreshauptversammlung, die die nach über zwei Jahren im Feuerwehrhaus durchgeführt wurde. Zu sieben Brandeinsätzen, sowie 14 technischen Hilfeleistungen, einer ausgelösten Brandmeldeanlage und einem Gefahrstoffeinsatz rückte die Ortswehr Warmsen im vergangenen Jahr aus, gegenüber 19 Einsätzen im Jahr zuvor.


Im Sommer 2020 wurde ein neues Mannschaftstransportfahrzeug beschafft und in zahlreichen Arbeitseinsätzen zu einem Feuerwehrfahrzeug umgebaut, freute sich Ortsbrandmeister Marco Gehrking, verbunden mit einem Dank an alle Helfer und dem Förderverein für die finanzielle Unterstützung..
Für 50-jährige Mitgliedschaft in der Feuerwehr konnten Werner Störmer, Wilhelm Karweg, Heinrich Schmidt und Hans-Joachim Bracht mit dem Ehrenzeichen des Landesfeuerwehrverbandes Niedersachsen durch den stellvertretenden Gemeindebrandmeister Martin Möhring geehrt werden. Andreas Bult und Heiko Döpke erhielten das Niedersächsische Feuerwehrehrenzeichen für 40 Jahre aktiven Dienst in der Feuerwehr. Ein weiteres Ehrenzeichen für 25 Jahre aktiven Dienst ging an Boris Remmert.
Die Beförderung zum Löschmeister wurde für Peter Hildebrand ausgesprochen. Hauptfeuerwehrmänner wurden Michael Bracht, Alexander Lamberti und Nico Berghorn, neue Hauptfeuerwehrfrau Jennifer Helms. Zu Oberfeuerwehrmännern wurden Tobias Münsterteicher und Fabian Tiedemann und zum Feuerwehrmann Luca Bogenschneider befördert.


Bei den turnusmäßigen Wahlen erfolgten die einstimmigen Bestätigung für Thorsten Bogenschneider für weitere drei Jahre als Kassenwart, für Matthias Czeromin als Gerätewart, Heiko Schmidt als Atemschutzbeauftragter, Jan Kepper als Sprechfunkbeauftragter, Alex Lamberti als Gruppenführer und Ria Bastemeier als Schriftführerin.
Zum neuen Altersgruppenführer wurde Herbert Bödeker für Heinrich Gehrking gewählt, neuer Sicherheitsbeauftragter wurde Robin Könemann für Dieter Könemann, und als Zeugwart ersetzt Christian Ruhe künftig Sebastian Könemann. Neuer „FeuerOn-Beauftrager“ wurde Peter Hildebrand und neuer Kassenprüfer Boris Remmert.

Der Mitgliederstand beläuft sich auf erfreuliche 78 aktive Mitglieder, 12 passive und 16 Mitglieder in der Altersabteilung, sowie 206 fördernde Mitglieder. In der gemeinsamen Jugendfeuerwehr mit Bohnhorst sind 20 Mädchen und Jungen aktiv dabei, der Kinderfeuerwehr gehören 14 Mitglieder an.
Dank für die geleistete Arbeit und die stete Einsatzbereitschaft, auch unter erschwerten Pandemiebedingungen, sprachen stellvertretender Samtgemeindebürgermeister Andreas Schneider der stellvertretende Gemeindebrandmeister Martin Möhring, Brandschutzausschussvorsitzender Lars Hildebrandt und Ortspastor Ingo Krause den Aktiven aus.


Im kommenden Jahr soll richtig gefeiert werden, die Stützpunktfeuerwehr Warmsen wird 90 Jahre alt, die Jugendfeuerwehr besteht seit 40 Jahren und die Kinderfeuerwehr blickt auf ihr 20-jähriges Bestehen zurück.
An Gründonnerstag wird unter der Regie der Ortswehr Warmsen traditionell das Osterfeuer am Dreschgemeinschaftsschuppen entzündet, die Holzanfuhr erfolgt an den Wochenenden davor. Der traditionelle Schwartenmarsch findet am 18. November 2022 statt.

 

Text: Martin Möhring, Kreisfeuerwehrpressesprecher Süd


 

Kreiswettbewerbe der Jugendfeuerwehr - JF Warmsen belegt Platz 2!


Link zum Bericht der Kreisfeuerwehr

Versammlung Jugendfeuerwehr - NICO BERGHORN IM AMT BESTÄTIGT

„Bleibt dem schönsten und spannendsten Hobby treu“, appellierte der Gemeindejugendfeuerwehrwart Andreas Bult auf der Jahreshauptversammlung der Jugendfeuerwehr Warmsen an die Jugendlichen. Er freute sich auch darüber, dass die Betreuer in der Coronazeit den Jungen und Mädchen viele Aktivitäten möglich gemacht haben.


Der Jugendfeuerwehrwart Nico Berghorn berichtete in seinem Jahresbericht von den letzten zwei Jahren, in denen aufgrund der Coronapandemie vieles abgesagt werden musste, dennoch aber der Kontakt zu den Jugendlichen aufrechterhalten wurde. So wurden in den beiden Jahren eine Weihnachtstour veranstaltet. Das Betreuerteam schlüpfte in Weihnachtskostüme und schmückte die Fahrzeuge. Sie fuhren dann zu den Kindern im Dorf und überreichten ihnen Geschenke. Zudem wurden den Jugendlichen Aufgaben gestellt, die sie lösen und erarbeiten musste. Unter dem Motto „Umweltschutz auf Abstand, aber gemeinsam“ wurden die Umweltschutztage in beiden Jahren durchgeführt. Auch eine Fahrradrallye, welche die Kinder gemeinsam mit ihren Familien machten, wurde angeboten. Mit einem Laufzettel galt es verschiedene Stationen anzufahren und dort Aufgaben zu lösen. Ab Sommer 2021 fanden wieder Dienste unter den Hygienerichtlinien statt. Feuerwehtechnik, Spiel und Spaß stand auf dem Programm, sowie der Orientierungsmarsch in Darlaten. Luca Bogenschneider nahm erfolgreich an der Leistungsspangenabnahme mit einer Gruppe der Samtgemeinde Uchte teil. Aufgrund der Coronapandemie musste die Feier zum 40-jährigen Jubiläum der Jugendfeuerwehr und dem 20-jährigen Jubiläum der Kinderfeuerwehr ausfallen, diese solle nachgeholt werden, versprach der Ortsbrandmeister Marco Gehrking.


Aktuell besteht die Jugendfeuerwehr Warmsen aus 17 Mitgliedern, in der Kinderfeuerwehr Warmsen sind derzeit 18 Jungen und Mädchen aktiv. Im Rahmen der Jahreshauptversammlung wurde Nico Berghorn von den Jugendlichen wieder zum Jugendfeuerwehrwart gewählt, seine neue Stellvertreterin ist Lena Bogenschneider.
Des Weiteren wurden folgende Personen in die Ämter gewählt: Svenja Röthemeyer zur Jugendsprecherin, André Röthemeyer zu ihrem Stellvertreter, Marlen Könemann zur Kassenwartin, Jördis Remmert zur Schriftführerin und Matti Schneider zum Kassenprüfer. Für die beste Dienstbeteiligung wurden Leon Schindler und Matti Schneider geehrt. Alissa Menze und Luca Bogenschneider wurden aus der Jugendfeuerwehr verabschiedet und sind bereits in der Freiwilligen Feuerwehr Warmsen tätig.
Der stellvertretende Samtgemeindebürgermeister Andreas Schneider lobte die gute Jugendarbeit und betonte noch einmal wie wichtig diese sei. Er freue sich sehr darüber zu sehen, wie viele Jugendliche in die Freiwillige Feuerwehr übertreten.

Text und Foto: Katharina Dröge, Feuerwehrpresseteam SG Uchte

Weihnachtstour mit dem Weihnachtsmann

Am Wochenende vor Weihnachten war der Weihnachtsmann auf große Tour mit unserern Betreuern der Kinder- und Jugenfeurwehr. Nicht wie üblich mit dem Schlitten sondern mit unserem Weihnachtstruck durch Bohnhorst & Warmsen.

Mit viel Spass, guter Weihnachtsmusik, ein großen Beutel voller Geschenke und ein paar Warmen Getränken bei den frostigen Temperaturen fuhr der Weihnachtstruck  7 Stationen an.  An jeder Station wurde die Ankunft schon durch einige Kinder sehnsüchtig erwartet.

Der Weihnachtsmann und seine Elfen verteilten fleißig kleine Geschenkpäckchen an die Kinder mit ihren strahlenden Augen. Und wenn ihnen ein wenig Zeit blieb standen sie auch für kleine Gespräche mit übergabe von Wunschzetteln und Fotos bereit.

Wir möchten uns auf diesem Wege nochmals bei allen Unterstützern bedanken. Ein großes Dankeschön geht auch an unser Betreuerteam, ohne die vieles einfach nicht möglich wäre.

Bleibt alle gesund und habt einen guten Rutsch ins neue Jahr.


Neuer Einsatzleitwagen in den Dienst gestellt

Marco Gehrking wurde zum Ortsbrandmeister wiedergewählt

Unter Einhaltung der 3-G Regel fand kürzlich eine kurze außerordentliche Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr Warmsen statt. Die Amtszeit des Ortsbrandmeisters Marco Gehrking war bereits abgelaufen, die Covid-19 Situation ließ es allerdings erst jetzt zu eine Versammlung einzuberufen. Unter der Wahlleitung des Gemeindebrandmeisters Bernd Hachmeyer wählten die aktiven Kameradinnen und Kameraden Marco Gehrking für eine weitere Amtszeit zum Ortsbrandmeister.

Nach Bekanntgabe einiger Termine und einer kurzen Pause ging es dann über zur offiziellen Fahrzeugübergabe. Hierzu waren neben der Gemeinde- und Kreisfeuerwehrführung, Vertreter aus Rat und Verwaltung und der Politik geladen.

Die Freiwillige Feuerwehr Warmsen verfügt nun über einen Einsatzleitwagen. Der Mercedes Sprinter wurde 2017 gebaut und ist seit Sommer 2020 im Besitz der Ortswehr. Beim Kauf  des Fahrzeuges verfügte der Sprinter über keinerlei feuerwehrtechnischen Einbauten, lediglich die Farbe des Fahrzeuges war rot, berichtete Gehrking. In Eigenleistung wurden dann etliche Meter Kabel im Fahrzeug verlegt, Funkgeräte, Blaulichter und sämtliche Materialkästen installiert. Der Gerätewart Matthias Czeromin hat gemeinsam mit Dieter Könemann, Heiko Schmidt und Tobias Münsterteicher viele Stunden damit verbracht das Fahrzeug zu einem Einsatzleitwagen umzurüsten.  Der Ortsbrandmeister Marco Gehrking bedankte sich bei Ihnen für die ehrenamtlich geleistete Arbeit, sowie beim Förderverein der Feuerwehr Warmsen und der Samtgemeinde Uchte, die einen Großteil der Kosten übernommen haben. Der Mannschaftstransportwagen, der die Kameradinnen und Kameraden seit 2009 begleitete, wurde an die Nachbarwehr Bohnhorst verkauft und ist nun dort in den Dienst gestellt worden.

Der Vorsitzende vom Förderverein Dieter Hildebrand betonte, dass der alte T5 von 2009-2020 guten Dienst getan habe und somit guten Gewissens an die Ortswehr Bonhorst übergeben wurde. Er bedankte sich bei dem Gerätewart und seinem Team für die geleistete Arbeit, sowie beim Rat und der Verwaltung und übergab dem Ortsbrandmeister Marco Gehrking offiziell den Schlüssel des neuen Einsatzleitwagens,  Der Brandschutzabschnittsleiter Süd Ralf Tiedemann und der Gemeindebrandmeister Bernd Hachmeyer bedankten sich ebenfalls für die ehrenamtliche Arbeit und wünschten allezeit eine unfallfreie und gute Fahrt mit dem neuen Fahrzeug.

Text und Foto: Katharina Dröge, Feuerwehrpresseteam SG Uchte


Feuerwehr mal ganz anders erklärt


Quelle: http://www.feuerwehr.niedersachsen.de